Schneidebretter online kaufen | Rechte beim Onlineshopping 19.11.2017

Rückgaberecht beim Onlineshopping

Onlineshopping ist mittlerweile für (fast) Jedermann selbstverständlich.

Es ist bequem, einfach und schnell von jedem Standort oder Lieblingsplatz erledigt.

Und gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit schnellen die Online Bestellungen wieder in neue Höhen.

Aber was, wenn die Ware nicht gefällt und zurück gegeben werden soll?

Holzmoebelkontor.de und Schneidbrett-Shop.de liefern und versenden mit hauseigenem Lieferservice und per Paketdienst. Je nach Produktgröße und Produktbeschaffenheit.

Viele unserer Produkte werden nach Kundenangaben gefertigt, sind also speziell auf die jeweiligen Kundenwünsche zugeschnitten. Das betrifft sowohl die Massivholzmöbel als auch die Küchenbretter aus Holz. Diese Maßangefertigten Produkte sowie Aktionsartikel, also preisreduzierte Artikel, sind von der Rückgabe ausdrücklich ausgeschlossen. Die Rücksendekosten trägt bei uns der Käufer, denn keine Spedition, kein Lieferdienst kann kostenfrei in Deutschland und Europa ausliefern.

Wann darf ich nach dem Onlineshoppen was zurückgeben?

Die gesetzliche Widerrufsfrist beträgt 14 Tage. So steht’s im BGB §355. Die Frist beginnt, sobald der Händler den Käufer per Mail (oder ähnlichem) informiert hat und der Käufer die Ware erhalten hat. Allerdings sollte die Ware möglichst original verpackt sein. Eine Begründung, warum man die Ware zurück schicken möchte, braucht es aber nicht. Kommentarlos sollte man die Bestellung aber nicht zurücksenden. Das heißt: Kundennummer, Bestellnummer und Datum mit ins Paket. Damit man die Frist einhält, reicht übrigens die rechtzeitige Absendung. Ausnahmen gibt es für: Maßangefertigtes, verderbliche Produkte, sowie für Dinge, die nicht zurückgeschickt werden können, wie zum Beispiel Heizöl.

schneidebrett-online-kaufen.jpg

Online-Kauf - Schneidbrett-Shop.de: bestellter Artikel im Warenkorb


Wer zahlt die Retoure-Kosten?

Verkäufer können den Käufer das Rückporto zahlen lassen. Das muss aber irgendwo stehen. Um zu wissen, welche Rechte man hat, sollte man sich die Versandkostenregeln also vor der Bestellung angucken. In vielen Paketen liegt ein Rücksendeformular bei. Wenn nicht, fordert man ein Rücksendeformular beim Händler an. Dies druckt man aus und klebt es auf das Paket, einige Online-Shops bieten auch Gratis-Retouren an.

Kann ich reduzierte Ware zurückgeben?

Wenn die gekaufte Ware defekt ist, können auch reduzierte Artikel zurückgegeben werden. Alternativ kann man Neuware anfordern. Wenn der Paketinhalt allerdings nicht bereits beschädigt ankam, liegt es am Verkäufer, ob er den Artikel zurücknimmt oder nicht. Auch hier: Versandkostenregeln zuvor durchlesen.

Kann ich einen bereits benutzen Artikel wieder zurück schicken?

Von „möglichst original verpackt“ sind wir dann ein wenig entfernt. Der Verkäufer kann allerdings eine Nutzungsentschädigung vom Kaufpreis abziehen. Aber auch hier gilt: Der Verkäufer muss vorher darüber informiert haben.